Presseschau zu unserem Antragserfolg - Sachliche Auseinandersetzung geht anders!

Veröffentlicht am 20.08.2014 in Service

Nachdem die Mehrheitsfraktion innerhalb der Sitzung vom 10.07.2014 dem Antrag der SPD - Fraktion auf die Bildung kleinerer Ausschüsse überraschend zugestimmt hatte, hadern die Christdemokraten offenbar mit sich selbst und versuchen ihre Frustration durch hanebüchene Behauptungen zu überspielen. Daher haben wir hier zur sauberen Dokumentation der Vorgänge eine kleine Presseschau eingerichtet, damit sich jeder Interessierte ein Bild machen kann. 

Vollkommen zu Recht titelte die Westerwälder Zeitung am 12.07.2014: 

SPD setzt kleinere Ausschüsse durch

Diese Darstellung führte allerdings zu einer schwer verständlichen Reaktion einer jungen Ratskollegin der CDU: 

Leserbrief von Eva Born

Da dieser Leserbrief Behauptungen enthielt, die nicht nur unwahr sind, sondern die tatsächlichen Gegebenheiten auch verzerrt abbilden, hat der Fraktionsvorsitzende der SPD - Fraktion einen Leserbrief als Antwort verfasst: 

Leserbrief von Marcel Moning

Der Fraktionsvorsitzende der SPD - Fraktion begründete in der betreffenden  Sitzung den Antrag, der auch auf dieser Homepage leicht herunterzuladen und zu prüfen ist:

Antrag der SPD - Fraktion

Interessant in der ganzen Angelegenheit bleibt auch, dass der CDU Bürgermeister Schaaf sich einer Gegendarstellung unsererseits zu einem Bericht im "Wochenblatt" der Verbandsgemeinde, der in Argumentation und Wortwahl sehr dem Leserbrif von Fr. Born ähnelt, verweigert hat. 

Als Fazit lässt sich hier nur feststellen: Sachliche Auseinandersetzung, liebe CDU, geht anders!

 

 

Marcel Moning, 20.08.2014